Bewässerung

Bewässerung

Bewässerung

Bewässerungsanlagen unterscheiden sich stark in Bezug auf ihre Größe und Anwendungen - diese reichen von Feldanlagen bis hin zu Sprenganlagen für Golfplätze und Hydrokulturen.
Alle funktionieren nach demselben Grundprinzip: das Wasser wird aus einer Wasserquelle - einem Fluss, einem Teich oder aufgefangenem Regenwasser - abgepumpt und dahin geleitet, wo Kulturpflanzen angebaut werden. Idealerweise wird hierbei auch eine gewisse Wassermenge wiederverwendet, sodass Abflusswasser aus Bewässerungssystemen wieder in das System rückgeführt werden kann.

Das Pumpen des Wassers ist jedoch nicht alles - der Schutz von Leitungen und Düsen vor Verstopfungen ist ebenso wichtig, um sicherzustellen, dass eine ununterbrochene Versorgung bei gleichzeitigem Schutz der Geräte erfolgt. Rotorflush Filterpumpen mit integrierten selbstreinigenden Einlassfiltersieben erfordern nur geringe Wartung und versorgen Bewässerungsanlagen kontinuierlich mit gefiltertem Wasser.

Bitte beachten Sie, dass in vielen Fällen, bei denen eine Genehmigung zur Wasserentnahme aus Flüssen gefordert wird, eine fischfreundliche Filtration erforderlich ist.

Bewässerung mit Schmutzwasser Bewässerung mit Schmutzwasser Entwässerung von Klärteichen und Bewässerung mit Schmutzwasser Schmutzwasserablauf von Bauernhöfen, Melkständen und Viehställen wird norm...
Bewässerungsanlagen Bewässerungsanlagen Überall dort, wo Wasser zur Bewässerung aus Teichen, Gräben und Brunnen entnommen wird, werden Pumpen und Düsen von Bewässerungsanlagen oft dur...
Hydrokulturen Hydrokulturen Bewässerungsanlagen für Hydrokulturen entnehmen normalerweise Wasser aus einem Vorratsbehälter und führen ablaufendes Wasser zur Wiederverwendung in...
Rotorflush-Video

Wir haben einzigartige Produkte zur Filterung
von Schmutzwasser und Industrieabwasser


Selbstreinigungsfiltern


Automatische Rückspülfilter


Selbstreinigende Siebkorbfilter und Filtern


Selbstreinigende Automatik-Filtersysteme


Selbstreinigung ohne Betriebsunterbrechung


Keine Entsorgungsprobleme von Filterkerzen


Niedrige Betriebskosten durch lange Lebensdauer


Robustes und bedienungsfreundliches