Grauwassersysteme


Der Einbau gewerblich und privat genutzter Grauwassersysteme wird zunehmend weit verbreitet - besonders bei neu errichteten Gebäuden und um dem Zusatz zu den baurechtlichen Vorschriften der Norm BS 8515:2009 zu entsprechen. Aufgefangenes Regenwasser ist Wasser, das bei Nicht-Trinkwasseranwendungen (Grauwasseranwendungen) als Ersatz für Leitungswasser zum Einsatz kommt.

Eine Regenwassernutzungsanlage sammelt das von Dächern und / oder aus Versickerungsanlagen abfließende Regenwasser und lagert es vor Gebrauch in einem Vorratsbehälter. Eine derartige Anlage weist normalerweise drei Filtrationsstellen auf:

  • einen Vor-Behälter-Filter (Blatt- oder Siebfilter)
  • einen im Behälter befindlichen Schwimmfilter
  • einen im Gebäude befindlichen Inline-Filter

Der Einsatz einer schwimmenden Rotorflush Divertron Tauchfilterpumpe(gemäß BS 8515:2009) mit ihrem integrierten selbstreinigenden Filter stellt eine unter dem korrekten Druck stehende, gefilterte Grauwasserversorgung für gewerbliche oder private Nutzungszwecke bereit. Das Rotorflush Gerät filtert auf eine Partikelgröße von bis zu 60 µm und verhindert ein Verstopfen von Pumpen und Leitungen und sichert somit eine kontinuierliche Wasserversorgung, die nur geringer Wartung bedarf. Des Weiteren verlängert die zuverlässige Feinfiltration die Lebendauer der Inline-Filterpatrone und anderer im System befindlicher Filter.
 

Bei dieser Anwendung genutzte Produkte:

Rotorflush-Video

Wir haben einzigartige Produkte zur Filterung
von Schmutzwasser und Industrieabwasser


Selbstreinigungsfiltern


Automatische Rückspülfilter


Selbstreinigende Siebkorbfilter und Filtern


Selbstreinigende Automatik-Filtersysteme


Selbstreinigung ohne Betriebsunterbrechung


Keine Entsorgungsprobleme von Filterkerzen


Niedrige Betriebskosten durch lange Lebensdauer


Robustes und bedienungsfreundliches